Pflanzaktion für das Klima

Die Idee wurde im Politikunterricht der Klasse 9b geboren: „Wir wollen etwas für das Klima und für die Insektenvielfalt tun und damit unseren ökologischen Fußabdruck verringern!“, so der einhellige Wunsch  der Mädchen und Jungen und ihrer Klassenlehrerin Ute Schaper. Schnell entschied man sich für das Pflanzen von bienenfreundlichen Bäumen. An alle Schüler  der eigenen Schule und der beiden Lügder Grundschulen wurde der Appell gerichtet, einen Euro oder mehr für einen Baum  zu spenden. Insgesamt kamen so an der Johannes-Gigas-Schule 500 Euro zusammen, Spitzenreiter der Spendenwilligen war die Klasse 6b, die alleine 66 Euro beisteuerte.
Um etwas stattlichere Bäume kaufen zu können, entschieden sich die Verantwortlichen um Gärtnermeister Michael Schlieker, der die Aktion fachkundig begleitete,  „nur“ Jahrgangsbäume und keine „Klassenbäume“ zu pflanzen. Mit Hilfe einiger Jungen wurden sechs Bäume auf das Schulgelände der Johannes-Gigas-Schule gesetzt, anschließend für eine Abordnung der „Großen“ zu den Grundschulen in Rischenau und Lügde, um den „Kleinen“ beim Pflanzen hilfreich zur Seite zu stehen. Jeweils vier Bäume sollen hier nun wachsen, gedeihen, den Insekten Lebensraum bieten und für ein besseres Klima sorgen.

jgsluegde jgsluegde