Schülerlotsenausbildung erfolgreich abgeschlossen


Es ist eine gute Tradition, dass an der Johannes-Gigas-Schule jedes Jahr Achtklässler zu Schülerlotsen ausgebildet werden. Nachdem bereits im März der erste Tag der Ausbildung stattgefunden hatte, führte  Polizeihauptkommissar Michael Behler jetzt den zweiten Teil durch. 20 Mädchen und Jungen freuen sich  nun auf die kommende Aufgabe, die ganz erheblich zur Sicherheit ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler beitragen wird. Besonders in der dunklen Jahreszeit ist die Überquerung der Straße „Unter den Klippen“  bei recht hohem Verkehrsaufkommen immer wieder eine Herausforderung. Dort und auch beim Einsteigen an der Bushaltestelle auf dem Ramberg, achten die jungen Verkehrshelfer  auf Sicherheit und Ordnung.
Nachdem die Mädchen und Jungen sich das erforderliche Wissen angeeignet hatten, kam der kniffligere Teil. Es galt, einen Test zu bestehen, der nachweist, dass das Erlernte auch „sitzt“ und in der Praxis angewendet werden kann. Behler zeigte sich erfreut, dass alle Kandidaten ausgesprochen erfolgreich waren. Und dann fand abschließend auch  noch die Freisprechung statt, die die endgültige Erlaubnis zur Ausübung der verantwortungsvollen Tätigkeit darstellt.
Die Kreisverkehrswacht Lippe unterstützt alljährlich die Ausbildung der Verkehrshelfer an der Lügder Sekundarschule. Ebenso wie Michael Behler ist auch die für die Verkehrshelfer zuständige Lehrerin Susanne Post verwundert, dass die Johannes-Gigas-Schule die einzige Schule in ganz Lippe ist, die Schülerlotsen zur effektiven Verbesserung der Sicherheit der Kinder einsetzt.

jgsluegde


(Heike Ufkes)