Sechstklässler sorgten für volle Kirchenbänke

„Die kleinen Leute von Swabedoo“- so der Titel einer kurzen Erzählung, die die Kinder der Klasse 6c der Johannes-Gigas-Schule jetzt als Spielstück in der Evangelischen Kirche St. Johannis aufführten. Die Bewohner von Swabedoo, die Swabedoodahs, leben glücklich und zufrieden und schenken sich als Zeichen ihrer Zuneigung immer warme, weiche Pelzchen. Das geht so lange gut, bis ein griesgrämiger grüner Kobold auftaucht, der die Swabedoodahs mit einer dreisten Lüge aus ihrem Frieden reißt. Plötzlich beginnen sie sich auf einmal heftig zu streiten, sie werden davon schwer krank und einige von ihnen sterben sogar.
Mit viel Liebe zum Detail und großartigem Spielwitz zeigten die Mädchen und Jungen ihren Gästen aus den 5. und 6. Klassen dieses Stück und zeichneten auch für die weiteren Elemente des Gottesdienstes - Begrüßung, Gebet, Lesung und Fürbitten - verantwortlich. Im Religionsunterricht war das alles zuvor erarbeitet und einstudiert worden.
Pfarrer Holger Nolte-Guenther fand in seiner Ansprache deutliche Worte und konnte die jungen Gottesdienstbesucher davon überzeugen, nicht alle zu glauben, was ihnen erzählt wird, aber auch Vertrauen zu fassen.
Dass dieser Gottesdienst bei den jungen Besuchern gut ankam, machte der langanhaltende und lautstarke Applaus am Schluss deutlich. Die 16 Akteure genossen ihn sichtlich.

jgsluegde

(Heike Ufkes)