Völkerballturnier 2018


Am 6. November fand das mittlerweile zum 4. Male durchgeführte Völkerballturnier der angrenzenden 4. Grundschulklassen in unserer Johannes - Gigas - Schule statt.
15 Jungen und Mädchen jeweils eines Teams kämpften dabei mit viel Elan und Siegeswillen um die begehrten Plätze auf dem Siegertreppchen.
7 gemeldete Teams spielten dabei zunächst in einer Vorrunde Jeder gegen Jeden die erfolgreichsten Vertretungen aus und im Anschluss daran wurden die Turniersieger in zwei Finales ermittelt.
Im Endspiel um den ersten Platz schafften es die Grundschulen Holzhausen und Schwalenberg. Holzhausen siegte in einem lange Zeit umkämpften Match gegen die Jungen und Mädchen aus Schwalenberg und errang letzten Endes dann auch den ersten Platz und nahm anschließend in einer Ehrung vom Schuldirektor Herrn Tillmanns die Siegerurkunde und den Hauptgewinn in Form von zwei ,Biene-Maja‘-Völkerbällen entgegen.
„Wow, das war eine tolle Stimmung und hat ja richtig Spaß gemacht“, fasste Jule aus Lügde das Turniergeschehen treffend zusammen.

jgsluegde

(Thomas Discher)





Sportlichste Klasse der ganzen Schule
 
Endlich sind die Sportabzeichen 2017 der Johannes-Gigas-Schule ausgewertet!

Die erfolgreichste und somit sportlichste Klasse der gesamten Schule ist die Klasse 6b mit ihrem Sportlehrer Thomas Discher.
Die Schülerinnen und Schüler der 6b haben im Sommer des letzten Jahres eifrig auf dem Sportplatz der Schule Am Ramberg trainiert und zu einem großen Teil, manche sogar mit Bravour, die Anforderungen des Deutschen Sportabzeichens erfüllt. Begonnen wurde mit dem 800-Meter-Ausdauerlauf, auf den der 50-Meter-Sprint erfolgte. Auf die Laufdisziplinen folgten die Sprungdisziplinen Weit und Hoch. Abschließend absolvierten die jungen Athletinnen und Athleten das Werfen mit dem Schlagball. „Puh, das war ganz schön anstrengend“, meinte der elfjährige Leonard Eden, „aber am Ende hat es sich ja gelohnt!“. Mit 70% der Klasse sei das schon eine tolle Leistung, meinte auch Sportlehrer Discher, „mal schauen, ob wir das 2018 noch mal toppen können.“ Das leichtathletische Kräftemessen 2018 ist also eröffnet.

jgsluegde

(Thomas Discher)




Besuch aus South Horr

Am 15. 11. 2017 besuchte die Johannes-Gigas-Schule Lügde eine kleine Abordnung unserer Partnerschule in South Horr, Südafrika.
Nachdem die beiden Studenten der Ingenieurwissenschaften bzw. der Psychologie mit ihrem Lehrer und der Begleiterin und Übersetzerin Jam von der Schulleitung Herrn Tillmanns und Frau Hagemeister freundlich begrüßt wurden, stärkten sie sich zunächst in der Mensa mit einem warmen Mittagessen.
Anschließend führte Frau Ufkes die Kleingruppe durch die Schule und erklärte die örtlichen Gegebenheiten.
In der 7. und 8. Stunde besuchten die Austauschschüler mit ihrem Lehrer und Jam den Sportunterricht der Klasse 9b. Turnen am Reck stand auf dem Programm und einer der beiden Gastschüler zeigte dann, wie man in Südafrika Klimmzüge macht. Das beeindruckte und wurde durch die Gigas-Schüler und -schülerinnen mit Applaus belohnt.
Abschließend kam es dann noch zu einem gemeinsamen Fußballspiel, bei dem auch Begleiterin Jam und Übungsleiterin Stolle grandios mitspielten. So setzte der Sport einen interkulturellen Schlussakkord und Lügde verabschiedete sich mit einem herzlichen ‚have a great time in germany‘.

jgsluegde

(Thomas Discher)


Völkerballturnier 2017

Am 10. November 2017 spielten die angrenzenden Schulen der Johannes-Gigas-Schule Lügde ihr jährliches Völkerballturnier der vierten Klassen aus.
Mit großer Begeisterung traten die zukünftigen Abschlussschüler und - schülerinnen der Grundschulen ihr nunmehr fast schon traditionelles Weihnachtsturnier im Völkerball an. Kurios: Zu Beginn der Veranstaltung waren lediglich zwei von acht Schulen anwesend, die anderen sechs Schulen fehlten. Schnell stellte sich dann heraus, dass ein Transferproblem mit den Bussen die Ursache war. Als dann alle teilnehmenden Schulen beisammen waren, wurde letztlich aber um so mehr mit Feuereifer an die Gruppenspiele gegangen.
Die Teams bestanden aus jeweils 15 Jungs und Mädchen und es wurde in zwei Gruppen, jeder gegen jeden, gespielt. Schnell qualifizierten sich der zweimalige Vorjahressieger und leichte Favorit aus Schwalenberg und die St. Marien-Grundschule aus Lügde für das Finale um den ersten Platz. In diesem spannenden und hochklassigen Spiel konnte sich dieses Mal die Grundschule Lügde durchsetzen und von Schulleiter Tillmanns eine Urkunde und einen Überraschungspreis entgegen nehmen.
‚So einen tollen Tag habe ich noch nie erlebt‘, so eine Grundschülerin, und mit diesem Gefühl fuhren wohl die meisten wieder nach Hause: erschöpft, aber zufrieden.

jgsluegde
              Siegerinnen und Sieger der St. Marien Grundschule Lügde

(Thomas Discher)


Völkerballturnier der vierten Klassen

Am 28. Oktober 2016 trafen sich die vierten Klassen der Grundschulen der umliegenden Dörfer und Gemeinden zu einem Kräftemessen beim Völkerball.
Dabei gingen die Vertretungen der Grundschulen in Schwalenberg, Schieder, Hagen, Lügde und Bad Pyrmont-Holzhausen voll motiviert und lebhaft zur Sache. Ging es noch zunächst darum, die Johannes - Gigas - Schule als neue mögliche Schule kennenzulernen, stand doch sehr schnell der sportliche Wettbewerb im Vordergrund.
Im 'Jeder-gegen-Jeden'-Modus spielten die aus jeweils 15 Jungen und Mädchen bestehenden Teams auf zwei Plätzen immer 15 Minuten gegeneinander. In sehr ehrgeizigen, aber gleichwohl fairen Spielen bestätigte dann Vorjahressieger Schwalenberg seine Favoritenrolle: In vier Spielen gelangen den jungen Sportlerinnen und Sportlern vier Siege und so war ihnen auch der Gesamtsieg nicht zu nehmen. Nebst einer Urkunde für den ersten Platz konnten sie auch drei nagelneue Völkerball-Bälle aus den Händen von Schuldirektor Herrn Tillmanns entgegennehmen.
Auf die weiteren Plätze zwei und drei folgten die Mannschaften aus Bad Pyrmont-Holzhausen (zwei Bälle) und Lügde (ein Ball ), während sich die Hagener und Schiederaner Schülerinnen und Schüler den vierten Platz teilten.

(Thomas Discher )

rsluegde
Schwalenbergs Gewinner mit ihrer Sportlehrerin bei der Siegerehrung



Am 7. Oktober fand der in der Sporthalle der Johannes - Gigas - Schule Lügde der dritte 'Injoy-Gigas-Cup 2016' im Beachvolleyball statt.

Aufgrund terminlicher Schwierigkeiten, die Neuntklässler befanden sich im Schulpraktikum, musste die diesjährige Schulmeisterschaft in der Halle ausgespielt werden, denn für den Outdoor-Bereich war es für die Jahreszeit einfach zu kalt. Das tat der Spielfreude aber keinen Abbruch, im Gegenteil : Dieses Mal meldeten sich sogar 12 Mannschaften, die um den Titel kämpften.
Die Teams der 9- und 10- Klässler spielten in zwei Gruppen zunächst ein Achtelfinale aus , bei dem jeder gegen jeden spielte. Diese Matches waren dynamisch und lebendig, waren aber meist nur von kurzer Dauer. So gab es einige ambitionierte Sportler und Sportlerinnen, die auf 'mitmachen-ist-alles-Teams' trafen und schnell trennte sich so die Spreu vom Weizen .
Die Viertel- und Halbfinales waren technisch und spielerisch anspruchsvoller: Es wurde dreimal gespielt, die Angriffe wurden zielgerichtet vorbereitet, sogar konnten einige gestellte Bälle per Smash zum Punktgewinn verwertet werden.
Im Halbfinale sah es danach aus , als ob der Favorit und Titelverteidiger 10a das Rennen unter sich ausmachen würde. Denn die zweite Mannschaft 10a zog souverän ins Finale ein, während die erste der 10a gegen den Underdog 9b, die zweite, antrat. Diese liegen dann aber zu Hochform auf und besiegten ihre ein Jahr älteren Konkurrenten in einem spannenden Spiel.
Das Finale war dann hochklassig. In drei hart umkämpften Sätzen siegten schließlich die Jungs der Klasse 9b und dürfen sich ab heute ' Beachvolleyball- Schulchampions 2016' nennen  : Justus Mund , Niklas Weber, Jonathan König und David Schröder !
Im anschließenden Bonusspiel gegen die Lehrer Thomas Discher , Moritz Kaulfers und Timo Rabsahl trotzten die vier jungen Champions den Old Stars ein Unentschieden ab. Aus Zeitgründen konnte dieses Match nicht ausgespielt werden.
Spannende Spiele , FairPlay und teamorientiertes Verhalten dominierten die Schulmeisterschaft. Ein besonderer Dank geht an den Kooperationspartner Stephan Gansler vom Fitnessstudio 'Injoy Lügde ', der das Turnier mit unterstützte.
Ein Dank geht an die Schiedsrichter - Teams der Klassen 10a und 10b, die die Spiele gut leiteten.

(Thomas Discher)



Johannes Gigas im Injoy !
Lügder Zehntklässler steigern Fitness im Sportstudio

Im vergangenen Monat April verlegten drei zehnte Klassen der Johannes-Gigas-Schule in Lügde ihren regulären Sportunterricht aus der Schulsporthalle Am Ramberg in das ansässige Fitnessstudio 'Injoy'.
Die Abschlussschülerinnen -und schüler bekamen durch den Besuch im beliebten Lügder Sportcenter einen guten Einblick in die Welt des Sports.
'Body Pump', 'Spinning' und 'Sh'Bem' hieß es für einen Monat statt Sportabzeichen, Medizinball oder Fußball spielen. In dynamischen Workshops ging es darum, verschiedene Facetten des sportlichen Bewegens kennenzulernen und die jungen Leute aktiv zum Sporttreiben zu motivieren. Den kompetenten und fachkundigen Übungsleiterinnen gelang es dabei nicht nur, den Jugendlichen neue und aktuelle Bewegungsformen zugänglich zu machen, sondern sie waren ebenso offen für Fragen und Wünsche der jungen Sportlerinnen und Sportler, die sich begeistert zeigten: "Puuh, anstrengend, aber toll", so die 16-jährige Ani Petoyan. 
Zufrieden gaben sich die beiden Kooperationspartner Sportlehrer Thomas Discher und Geschäftsinhaber Stephan Gansler, die schon seit 2002 zusammen arbeiten:"Prima, dass wir wieder gemeinsam im Sinne des Sports und der Gesundheit den Jugendlichen ein gutes Angebot machen konnten und super, wie die jungen Leute mitgearbeitet haben !!"

jgsluegde
(Thomas Discher)

Schüler-Lehrer-Volleyball
Starkes Schüler-Lehrer-Volleyball an der Johannes-Gigas-Schule,
Young Boys gegen Old Stars


Am 10.1.2014 trafen in der Sporthalle Am Ramberg die Mannschaften der Schüler, vertreten durch Markus Krill, Joshua Gansler, Eugen Schwemler, Lukas Balzereit und Lars Gärtner und der Lehrer, bestehend aus Frank Beerbaum, Timo Rabsahl, Moritz Kaulfers und Thomas Discher aufeinander. Dabei siegte Erfahrung gegen
Sturm und Drang mit 4:1.
Während die Lehrermannschaft, die seit Beginn des Schuljahres sowohl im Sand als auch in der Halle bereits einige Trainingseinheiten absolviert hatte, leicht gehandicapt war, immerhin mussten sie den Ausfall ihres wuchtigen Angreifers Lammersen und den ihres wieselflinken Liberos Falkenrich verschmerzen, gingen die Youngsters aus dem Hauptschulzweig voll motiviert in das Spiel.
Allerdings kam die Schülermannschaft im ersten Satz überhaupt nicht richtig ins Spiel und verlor diesen dann auch deutlich mit 25:13. Auch im zweiten Satz gab es für die Young Boys gegen die Old Stars nichts zu holen, denn diese führten schnell und gaben den Vorsprung bis Spielende auch nicht mehr ab, so ging dieses Match 25:17 aus. Im dritten und entscheidenden Satz war dann gegen die guten Zusammenspiele von Frank Beerbaum und Thomas Discher und das raffinierte Stellspiel von Timo Rabsahl kein Kraut mehr gewachsen, sodass Aufschläger Moritz Kaulfers mit starkem Service das Match für das Pädagogen-Team entscheiden konnte.
Die motivierten Teenager gaben sich aber noch lange nicht geschlagen und vereinbarten zwei weitere Sätze, in denen sie immer stärker wurden. So wuchsen Markus Krill und Lars Gärtner über sich hinaus, Lukas Balzereit und Joshua Gansler kämpften um jeden Ball und Eugen Schwemler brachte starke Aufschläge ins Match. Zwar verloren sie den 4. Satz auch noch, aber im 5. Satz war es dann so weit: Die Lehrerkräfte ließen deutlich nach, das Youngster-Team brachte jeden Ball irgendwie wieder zurück und plötzlich führten die Schüler mit 13:4 und 16:8. Zwar kamen die Routiniers noch auf ein 20:20 heran, doch dann brachte ein leichtfertig vergebenes Aufschlagspiel die Zehntklässler endgültig auf die Siegerstraße und mit 25:22 ging der letzte Satz in ihre Wertung ein.
Tolles Volleyball mit dramatischen Ballwechseln, gut und fair geleitet von den beiden Zählrichterinnen Gracia Maringa und Samira Schiermeister (Klasse 6a). So freuten sich die Spieler dann auch auf die nächsten Duelle, die jeweils am ersten Freitag im Monat stattfinden.
Wer Lust und Zeit hat, um mitzuspielen oder zuzugucken, kann sich gern an die Spieler der Schülermannschaft oder an Herrn Discher wenden, um dann am 7. Februar mit dabei zu sein.
(Thomas Discher)


Lügder Schüler schwitzen schwer im Sportstudio 'Injoy'


Traditionsgemäß haben die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen den Sportunterricht aus der Sporthalle Am Ramberg für vier Wochen in das Sport- und Fitnessstudio 'Injoy' im Lügder Industriegebiet verlegt.
"Mann, ist das cool", staunte die fünfzehnjährige Sophie und erkundete mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern die Gerätschaften des Studios. Die kommenden Abschlussschüler der Johannes-Gigas-Schule freuten sich über die interessante Abwechslung und führten gemeinsam mit ihren Sportlehrern Thomas Discher, Heiko Rehm und Elke Schormann den Unterricht außerhalb der 'Schulmauern' durch.
Zunächst ging es auf die Spinning-Räder. Dabei fuhr man in einer Gruppe nach rhythmischer Musik und unter Anleitung eines 'Instructors' auf feststehenden Rennrädern, Tempo- und Geschwindigkeitswechsel inclusive. "Puuh, ganz schön anstrengend", erkannte Tammo mit Schweißperlen auf der Stirn.
In den weiteren Stunden kamen die Sportbegeisterten in den Genuss eines Step-Kurses, bei dem alsbald jede und jeder frühzeitig an die Grenzen kam. Weiterhin erfuhren sie einen speziellen Kraft- und Gymnastikkurs, bei dem vor allem die Ausdauer und die Beweglichkeit im Vordergrund standen.
Als Abschluss hatte Sportlehrer Thomas Discher einen Fitnesstest entworfen, bei dem die allgemeine Ausdauer und spezielle Kraftübungen im Mittelpunkt standen. Hierbei schnitten besonders Kris Pape bei den Jungen und Jaqueline Frowein bei den Mädchen herausragend und als Klassenbeste ab.
Respekt und sportliche Glückwünsche !!!
"Durch den Kooperationsvertrag mit unserem externen Partner 'Injoy' können wir die Qualität unseres Sportunterrichts deutlich steigern, das hat das schwung- und elanvolle Sporttreiben der Mädchen und Jungen deutlich gezeigt. Einige wollten nach Unterrichtsschluss gar nicht mehr aufhören zu trainieren", zeigte sich Thomas Discher aüßerst zufrieden und dankte vor allem 'Injoy'- Inhaber Stephan Gansler und seinem engagierten Trainerteam.

jgsluegde
(Thomas Discher)



STOP !!! Lügder Schüler sagen Nein zu Gewalt!
Selbstbehauptungsseminar an Johannes-Gigas-Schule in Lügde

 Kurz vor Weihnachten endete an der Johannes-Gigas-Schule in Lügde ein vierwöchiges Seminar zum Thema Gewaltprävention und Selbstbehauptung, das Sportlehrer Thomas Discher mit seiner Klasse 9c in der Sporthalle Am Ramberg absolvierte.

Als zuständigen Fachmann konnte er den 43-jährigen Sportübungsleiter und Schwarzgurtträger im Ju-Jutsu Karsten Hilker gewinnen.
Dabei gelang es dem Justizbeamten und Schusswaffeneinsatztrainer Hilker von Anfang an, den jugendlichen Schülerinnen und Schülern den Blick für vermeintlich gefährliche Situationen zu schärfen. Ziel war es, bedrohliche Situationen zu erkennen und sich in ihnen stark und selbstbewusst zu verhalten. Dabei sollten den Jugendlichen auch Abwehrtechniken an die Hand gegeben werden, die dazu führen, einen möglichen Übergriff erfolgreich abzuwehren. War es anfangs noch das eindringliche Warnen 'Stop, bis hierhin und nicht weiter', ging es im Verlauf der Schulung darum, sich Griffe, Tritte und Schläge mit Hilfe von Schlagpolster und Schutzanzug anzueignen, um bei einem Übertreten dieser gesetzten Grenze in der Lage zu sein, sich effektiv zu behaupten. Konfliktbewältigungstrainer Hilker erklärte in seinen Ausführungen sowohl die Denkweise eines Täters als auch die Gefühle eines potentiellen Opfers. In wirklichkeitsnahen Rollenspielen lernten die Teenager eigene Hemmschwellen kennen und wurden gezielt Pöbeleien ausgesetzt. Schließlich betonten Hilker und Sportlehrer Thomas Discher gemeinsam, dass alle erlernten Techniken nur im absoluten Not- bzw. Verteidigungsfall zum Einsatz kommen dürfen.
Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich beeindruckt, so der 14-jährige Louis Hammer:"Aggressive Konfliktsituationen können jeden treffen, das waren lehrreiche Sportstunden!"
"Sicher ist Konfliktvermeidung die beste Strategie", zeigte sich ebenfalls Initiator Thomas Discher zufrieden, "dazu gehört eben auch ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten, das haben wir in diesem Workshop gelernt!"

jgs_luegde
jgs_luegde
(Thomas Discher)



Übergabe eines Defibrillators

jgs_luegdeAm 18.03.2011, hat in der Johannes-Gigas-Schule in Lügde die Übergabe eines Defibrillators durch einen Vertreter des Malteser-Hilfsdienstes stattgefunden.
Im Februar 2011 hatte die Johannes-Gigas-Schule mit Unterstützung der Stadt Lügde und Frau Dr. Ahrends, allgemeine Ärztin, einen Automatischen Externen Defibrillator (AED) gekauft. Dieser wurde nun im Rahmen einer technischen und medizinischen Einweisung an die Schule übergeben.
Das medizinische Gerät dient zur Behandlung eines Kreislaufstillstandes durch gezielte Abgabe von Stromstößen. Dabei ist ein AED durch Bau- und Funktionsweise besonders für den Laienhelfer geeignet. Mit dem Aufbau dieses Gerätes wird somit eine weitere Lücke im Kreis Lippe im Kampf gegen den plötzlichen Herztod geschlossen.
Der AED soll im Vorraum der Sporthalle aufgehängt werden, so dass ein allgemein öffentlicher Zugang zum Gerät gewährleistet ist. 
Malteser-Experte Tobias Weise und Sportlehrer Thomas Discher waren sich einig: "Im Notfall hat die Ersthelfersituation nun eine neue Qualität erreicht. Dennoch bleibt zu hoffen, dass das Gerät am besten gar nicht erst zum Einsatz kommen muss".
(Thomas Discher)