53 neue Johannes-Gigas-Schüler aufgenommen

Am zweiten Tag des gerade gestarteten Schuljahres beginnt nun auch für die Fünftklässler der sprichwörtliche „Ernst des Lebens“: 53 Kinder sind ab sofort Mitglieder der großen Johannes-Gigas-Familie mit ca. 380 älteren Schülerinnen und Schülern. Spannend war die Aufnahmefeier nicht nur für die Kinder selbst, sondern auch für die Eltern und Großeltern, die zahlreich in der Aula erschienen waren. Wird meine beste Freundin auch in meine Klasse kommen? Wer sind meine Klassenlehrer? Wie sieht mein neuer Klassenraum aus? Diese Fragen stellte sich sicher nicht nur eines der anwesenden Kinder. Doch bevor diese großen Geheimnisse gelüftet wurden, begrüßte Schulleiter Uwe Tillmanns alle Gäste und stellte einige Besonderheiten der Sekundarschule Lügde heraus. „Wir sind eine kleine Schule. Das ist ein Vorteil, denn hier kennt jeder jeden.“ Auch das längere gemeinsame Lernen, an dessen Ende alle Abschlüsse nach der 10. Klasse erreichbar sind, fasste Tillmanns in den Worten „Wir sind eine Schule für alle Kinder“ zusammen.

Die Mädchen und Jungen der 6. Klassen ließen es sich nicht nehmen, ihre Nachfolger als „Kleinste“ mit zwei fröhlichen Liedern zu empfangen. Dann der spannende Moment: Jeder einzelne Namen der Kinder wird aufgerufen und so die Klassenzusammensetzung vollzogen. Hinzu kommen die Klassenleiterteams. Die zukünftige 5a leiten Nicola Stempel und Jürgen Weiland, die 5b Ina Dobrott und Karsten Frewert und die 5c wird geführt von Christine Warnke und Andreas Falkenrich.

Während ihre Eltern vom Förderkreis zu Kaffee und Brötchen in die Mensa eingeladen wurden, erkundeten die frisch gebackenen Fünftklässler erstmalig ihren Klassenraum und die Schule.


jgsluegde

(Heike Ufkes)